Berliner Bärenfreunde e.V.

Donnerstag, 18. Juli 2019

Ein Berliner Meilenstein mit Bär

und Angabe BERLIN 523 km in Darmstadt/ Hessen

In Darmstadt wurde die Initiative für die Aufstellung eines Berliner Meilensteins 1960 ergriffen, obwohl das Phänomen im Großen Brockhaus von 1958 bereits zu lexikalischen Ehren gelangt war.
Magistratsbeschlüsse vom 16.9.1960 und vom 3.3.1961 beinhalteten die Entschließung zur Aufstellung des Steins und die Festlegung seines genauen Aufstellungsortes. Die Initiative des Darmstädter Magistrats nahm Bezug auf ein Rund- und Empfehlungsschreiben des Deutschen Städtetags vom 30.8.1960.
Das erwähnte Rundschreiben des Deutschen Städtetags ist in den Magistratsakten nicht erhalten geblieben.

Die im Großen Brockhaus erwähnte Normausgabe des Meilensteins, die, den Darmstädter Unterlagen zufolge, wurde seinerzeit bei der Fa. Lüning und Sohn in Syke bei Bremen bestellt und ausgeliefert. Die Kilometerangabe lautet auf BERLIN „523“. Als Aufstellungsort wählte man die bereits an Berlin erinnernde Berliner Allee in der Nähe des Hauptbahnhofs, ca. 100 m
südlich des nördlichen Endes der Berliner Alle an der Rheinstraße. Der Steinsteht noch heute an alter Stelle, mittig zur Lücke zwischen den Häusern Berliner Allee 8A und 8B.

Der Berliner Meilenstein wurde am 17. Juni 1961 eingeweiht, als Abschluss einer vorangegangenen „Gesamtdeutschen Woche“. Offizielle Vertreter Berlins waren nicht zugegen, diese Rolle übernahm vielmehr Otto Malke, der 2. Vorsitzende es Darmstädter „Bund der Berliner“.

Der Stein ist Eigentum der Stadt Darmstadt. Verantwortlich für seine fortdauernde Pflege ist vermutlich das Kulturamt, da hier alle Fäden für die Organisation der Aufstellung des Steins zusammenliefen (Stadtarchiv Darmstadt ST 24 Kulturamt Nr. 607 – Berliner
Meilenstein). Der Preis: 203,40 DM.

Die Berliner Allee ist nicht gerade das, was man in Darmstadt im landläufigen Sinne unter einer klassischen „Ausfallstraße in Richtung Berlin“ verstehen würde. Folgt man der von ihr eingeschlagenen Richtung, wird man mit einiger Sicherheit nach Bremen gelangen. Der Bär hingegen trollt sich Richtung Paris. Auch die divergierende Kilometerangabe auf einem
gleichzeitig aufgestellten Wegweiser zu ostdeutschen Städten hat wiederholt Anlass zu humoristischen oder sarkastischen Bemerkungen über die inhaltliche Treffsicherheit des Berliner Meilensteins gegeben.

Das Foto zeigt nach wie vor den aktuellen Stand, da es alle Gebäude auf der Ostseite der Berliner Allee ausspart, die mittlerweile abgetragen und durch Neubauten ersetzt wurden.


Berliner Meilenstein in Darmstadt © Hessen Mobil

Quelle: Stadtarchiv Darmstadt

Ergänzung vom 29. Juli 2013

Herr Michael Damm, von der Initiative Berliner Meilensteine, mit dem wir eng zusammenarbeiten, sandte uns folgenden Hinweis.

Bei den Darmstädter Berliner Meilenstein fehlt der Hinweis auf die von den anderen Berliner Meilensteinen abweichende Kilometerangabe, die sich auf die Kilometrierung bis zum Berliner Ring bezieht, wie sie auf den blauen Kilometerzeichen an den Autobahnen üblich ist. Die Km-Angaben in Darmstadt (523 km) und Frankfurt (550 km) weisen demnach auf die unterschiedlichen Bezugspunkte hin: Darmstadt – Berliner Ring bei Beelitz: 523 km, Frankfurt – Berlin, Leipziger Straße: 550 km. Frankfurt a. Main liegt vom Norden Darmstadts etwa 27 km entfernt.