Berliner Bärenfreunde e.V.

Montag, 21. Juni 2021

Bären-Plauderei im Marzahner Kieztreff

Plauderei über den Berliner Bären im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte am Mittwoch den 14.Oktober 2009

Am Mittwoch, den 14. Oktober 2009 um 14:00 Uhr fand in gemütlicher Runde im „Kieztreff interkulturell“, Marzahner Promenade 38 in Berlin-Marzahn eine „Plauderei über den Berliner Bären“ statt.

Frau Probst vom Kieztreff hatte alles gut vorbereitet und bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen berichtete Frau Junge über die Geschichte des Berliner Bären.

Dazu gehört die Entwicklung des Wappens von Berlin, die Geschichte des Berliner Bärenzwingers und einige kleine Episoden aus dem Leben der dort lebenden Bären. Auch die Haltung der Bären in der Kriegszeit wurde angesprochen.

Viele Fragen wurden von den Besuchern gestellt, die Frau Junge gern beantwortete. Sie brachte auch Fotos von „Bärigen“ aus Berlin zum Anschauen mit und man war überrascht, wie viele Bären es zum Beispiel auch im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf gibt.

Auch alte Postkarten zum Thema Berliner Bär und zum Bärenzwinger, Fotos von 1994 als die fünf kleinen Bärenkinder Berlin „eroberten“ zeigte Frau Junge.

Dazu konnten sich die Besucher mit Berlin-Literatur vertraut machen, die den Berliner Bären oder den Bärenzwinger zum Inhalt hatten. Dazu eine kleinere Auswahl an Berlin-Souvenirs.

Interessant war eine anwesende ältere Dame, die 1949 beim Berliner Rundfunk arbeitete und als junge Reporterin die Eröffnung des Bärenzwinger für die Hörer am Radio berichtete. Leider konnte sie sich nicht mehr an Einzelheiten erinnern. Sie wusste nur noch, dass sie sehr aufgeregt war, weil es ihre erste Live – Reportage war. Was für ein Zufall!

Frau Junge berichtete auch über Herrn Bathe. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Vereins, der seit Jahren in Berlin alles zum Thema Berliner Bär fotografiert, inzwischen ist ein großes Archiv mit über 580 verschiedenen Skulpturen, Reliefs, Brunnen und Firmenlogos fotografiert und archiviert worden. Das ist alleine schon ein abendfüllendes Thema.

Die Besucher nahmen viele Neuigkeiten zum Thema „Berliner Bär“ mit nach Hause und viele versprachen mit offenen Augen nach bärigen Dingen
Ausschau zu halten.

Ein schöner Nachmittag ging zu Ende und Frau Junge wurde gefragt, ob sie auch in anderen Seniorengruppen über den Berliner Bären berichten würde. Das bejahte sie und freut sich auf neue Angebote.

Zum Anzeigen eines Bildes mit
der Maus über ein Bild fahren,
zur dauerhaften Anzeige
auf ein Bild klicken.