Berliner Bärenfreunde e.V.

Montag, 29. November 2021

Berliner Bär in Berlin Alt-Treptow, Eichenstraße 4

Der Berliner   Bär (1927/1937), am Portal des ehemaligen Busbetriebshofs der Allgemeinen Berliner Omnibus AG (ABOAG), seit 1995 Arena Berlin, in Berlin-Treptow Eichenstraße 4, wurde aus Muschelkalkstein von Arminius Hasemann gestaltet. Der Sockel ist ein Turm aus Backstein.

Die große Halle wurde 1927 als Betriebshof der Allgemeinen Berliner Omnibus AG (ABOAG) nach Plänen von Franz Ahrens errichtet und war damals eine der größten freitragenden Hallen Europas. 1928 ging die ABOAG in den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) auf. 1993 gab die BVG den Standort auf, der seit 1995 für kulturelle Zwecke genutzt wird.
2000 wurde die Halle umfassend saniert.
Die Halle am Flutgraben steht unter Denkmalschutz.

Arminius Hasemann (1888 – 1979) war ein deutscher Bildhauer und Graphiker.

Quelle Wikipedia