Berliner Bärenfreunde e.V.

Donnerstag, 24. Juni 2021

Berliner Bär in Berlin-Wilmersdorf

Frau Florentine Bredow hat uns auf den Berliner Bär auf einer Stele und mit der Inschrift „ZUM BÄREN ZWINGER“ in Berlin-Wilmersdorf aufmerksam gemacht.

Die Firma LEOPOLD-GRABMALE wurde 1909 gegründet. Steinmetzmeister Bernd Leopold, der Sohn von Helga Leopold-Kordeck führt die Familientradition in 4. Generation unter gleichem Namen fort.

Er berichtete uns, dass die Stele mit Berliner Bär von seiner Mutter Helga Leopold-Kordeck (geb.10.11.1934-16.07.2011) als Abschluss Ihrer Ausbildung an der Hochschule für Künste, mit einem Staatsexamen und der Meisterprüfung 1958/1959 entstanden ist.

Der Bär und die Stele entstanden aus Muschelkalkstein aus dem Würzburger Land. Er war verfügbar und ist gut zu bearbeiten.
Helga Leopold-Kordeck hat die Studien zu dem Bär auf einer Stele im Berliner Zoo durchgeführt. Eine Idee ist noch, dass es vielleicht die Braunbärin Lotte (1939-1971) aus dem Berliner Bärenzwinger im Köllnischen Park, sie kam 1945 in den Berliner Zoo, diejenige war die Sie zu dieser Bären Skulptur inspiriert hat.
Die Stele ist 110 cm hoch, der Bär 30 cm hoch, 25 cm breit, 50 cm lang.
Insgesamt wiegen der Bär und die Stele ca. 350 kg.

   

In der Zeit des Studiums von Helga Leopold-Kordeck an der Hochschule der Künste entstanden eine Serie von Tieren, u.a. ein Pelikan in Lebensgröße. Die Tierstudien erfolgten im Berliner Zoo, dort wurden Tiere so oft skizziert, bis ein Entwurf zustande kam, aus dem sich später ein Model entwickelte. Es wurden Abgüsse gemacht und das Tier modelliert. Die verlorene Form wurde in Gips gegossen.

Das Gipsmodel ist die Vorstufe von Skulptur Punkten in Stein.

Erklärung
Eine verlorene Form ist eine Gussform, die nur einmal verwendbar ist und nach dem Guss zerstört werden muss, um den Abguss zu entformen. Sie dient der Herstellung einer einzigen Kopie von einer Skulptur, einem Relief und von Oberflächen.

STEINMETZMEISTER BERND LEOPOLD
STEINMETZ – MEISTERBETRIEB –
BERLINER STR. 106
10713 BERLIN
TEL.: 030 823 71 60

 

Christa Junge