Berliner Bärenfreunde e.V.

Montag, 29. November 2021

22.08.2012 Berliner Woche: Bärenzwinger auf dem Prüfstand

Aus der „Berliner Woche“ vom 22.08.2012
Die meisten Leser wollen, dass Schnute und Maxi bleiben

Berlin. Nach reger Beteiligung an unserer Umfrage stand eine Mehrheit zugunsten des Verbleibs von Schnute und Maxi im Bärenzwinger fest. Insgesamt 60 Prozent stimmten dafür, 40 Prozent dagegen.

Für Christa Junge, die Vorsitzende des Vereins Berliner Bärenfreunde, ist das eine erfreuliche Überraschung. „Anscheinend sehen viele Leser, dass es den Stadtbären besser geht, als Tierschützer behaupten“, sagt sie. „Oft ist es so, dass die Anhänger schweigen und nur Kritiker gehört werden.“

Eine ablehnende Haltung äußerte jedoch zum Beispiel unser Leser Rainer Glaser. In seiner E-Mail schreibt er von einer „lebenslangen Inhaftierung“ der Bären und eine Gewöhnung an den „Knast“.

Verständnis äußerte hingegen etwa Karin Hahn: „In Freiheit würden beide Bären vielleicht nicht mehr leben. Die Tierschützer sollten sich besser um Fälle kümmern, wo Bären in enger Behausung ohne vernünftige Nahrung untergebracht wurden.“

Indes macht Christa Junge einen Vorschlag, um Kritiker am Wohl der Stadtbären zu beteiligen: „Man könnte Spenden sammeln, damit wir den Zwinger erweitern können.“

Thomas Schubert

Quelle: Berliner Woche vom 22.08.2012 – Downloadlink

Lebendes Wappentier

Die Geschichte des Bärenzwingers begann 1937 mit einem Brief an die Zeitung „BZ am Mittag.“ Darin äußerte ein Leser den Wunsch, Berlin brauch ein lebendiges Wappentier. Zwei Jahre später konnte seinem Wunsch mit der Eröffnung des Zwingers entsprochen werden. Stadtbärin Schnute und ihre Tochter Maxi sind die letzten in einer Dynastie von Petzen. Bis heute besteht der Zwinger aus zwei rundgezogenen Freiflächen mit Wassergraben, unterbrochen durch ein Backsteinhäuschen, das früher die Straßenreinigung nutzte. Schnute und Maxi genießen auf 480 Quadratmetern Freigang, können sich zurückziehen und mehrmals am Tag nach versteckten Leckerbissen suchen. Verantwortlich für die Pflege ist das Grünflächenamt Berlin-Mitte. 1994 wurde der Verein Berliner Bärenfreunde gegründet.