Berliner Bärenfreunde e.V.

Sonntag, 18. August 2019

Der Bärenzwinger wurde 69 Jahre alt

Der Bärenzwinger am Köllnischen Park –
die Traditionsstätte des Berliner Bären wurde 69 Jahre alt.

Am 17. August 2008, einem Sonntag, gab es bei schönem Sommerwetter um 12.30 Uhr stellvertretend für unsere beiden Stadtbären Maxi und Schnute eine fruchtige Geburtstags-“Torte“. Diese wurde von der Bärenbetreuerin Frau Kutzner liebevoll angerichtet und von den Berliner Bärenfreunden „spendiert“. Darunter waren auch die Lieblingsspeisen unserer Bären, wie Weintrauben, Melone, Honig, Salat, Avocados und Fisch. Aber schauen Sie selbst, die Fotos sprechen für sich. Aber auch Besucher brachten zu diesem Anlass für die Bären Leckereien mit und gaben sie bei Frau Kutzner ab.

Zuvor stellte der Verein Berliner Bärenfreunde e.V. den Besuchern seine Arbeit vor. Frau Klupsch (auch als „Bärenjette“ bekannt), Herr Bathe und Frau Junge berichteten in persönlichen Gesprächen über die Arbeit des Vereins. Sie präsentierten den Besuchern die Ergebnisse der Vereinsarbeit und wer mit offenen Augen durch sein Berlin geht wird auch neue Bären in Form einer Skulptur, Reliefs, Brunnens oder Firmenlogos „entdecken“ können.

Die Vereinszeitung „Der Berliner Bär“, die vierteljährlich erscheint, nahmen die Besuchern gerne für 1,00 Euro mit. Sie unterstützen damit die ehrenamtliche Arbeit der Berliner Bärenfreunde.

Auch der neu überarbeitete Flyer zur Geschichte der Berliner Bären im Köllnischen Park kam gut bei den Freunden des Vereins und der Berlin Besucher an, internationale Gäste bekamen ihn in englischer Sprache überreicht.

Maxi und Schnute befanden sich auf der linken Seite der Freianlage und man merkte ihnen schon an, dass sie die für sie bestimmten Leckereien wahrnahmen. Man hatte das Gefühl, sie warteten nur darauf, endlich diese besonderen Leckereien fressen zu können.

Zwischen 12:00 Uhr und 12:30Uhr strömten die Besucher zu Hunderten zu unseren Bären, auch eine Gruppe Fahrradfahrer kam gerade noch rechtzeitig, um die Rede von Herrn Bathe, in dem er kurz die Geschichte des Zwingers streifte und für das nächste Jahr 2009 schon vorsorglich auf den 70. Geburtstag des Bärenzwingers hinwies, zu verfolgen. Er wünschte unseren Berliner Stadtbären ein langes und gesundes Leben und wies auch darauf hin, dass gerade der Bezirk Mitte sehr viele Kulturdenkmäler hat und eines der schönsten und beliebtesten der Bärenzwinger im Köllnischen Park ist.

Der Verein Berliner Bärenfreunde freute sich besonders über die Anwesenheit des stellvertretenden Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Herrn Zeller und seiner Frau.

Dann war es soweit: Es gab endlich für Maxi und Schnute eine speziell für sie angerichtete „Torte“ die nur gesunde Leckereien wie Obst und Fisch enthielt. Es war ein Erlebnis, die beiden Bären beim Fressen ihrer Leckereien zu beobachten. Die Fütterung erfolgte auf der rechten Freifläche und die saftige Melone war der erste Happen, aber dann kam gleich der Fisch. Auch Salat und Petersilie wurden von den Bärendamen nicht verschmäht.

Der rbb war vor Ort und um 19:30 Uhr brachte die Berliner Abendschau einen Beitrag zu diesem Ereignis.

Es war für alle wieder ein Erlebnis, die Bären bei dieser Fütterung zu erleben und die vielen Besucher zeigen auch das Interesse an „ihren“ Berliner Bären. Vielen Dank an alle Besucher, dass Sie sich Zeit für die Berliner Bären genommen haben und beim 69. Geburtstag des Bärenzwingers am Köllnischen Park dabei gewesen sind.

(Christa Junge)

Zum Anzeigen eines Bildes mit
der Maus über ein Bild fahren,
zur dauerhaften Anzeige
auf ein Bild klicken.