Berliner Bärenfreunde e.V.

Donnerstag, 24. Juni 2021

Oelde / Nordrhein-Westfalen – Berliner Meilenstein (BM) mit der Inschrift BERLIN 430 km und Berliner Bär

Unser Verein wurde durch Herrn Lehmann, Untere Denkmalschutzbehörde, Offenbach am Main, auf den Berliner Meilenstein mit Bär und der Inschrift BERLIN 430 KM in Oelde aufmerksam gemacht. Er befindet sich am Berliner Ring 1 bzw. Warendorfer Straße und Bergstraße im Bereich eines Gehwegs und hat eine sehr ungewöhnliche Form.
Wir wandten uns an die Pressestelle in Oelde und dort wurde unser Anliegen in kürzester Zeit bearbeitet.

Wer genau den BM initiiert hat, kann heute nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Am 27.10.1960 stimmte die Stadtvertretung der Auftragserteilung zur Erstellung des Gedenksteines an Herrn Bruno Schmitz, Bildhauer, zu.
Die Arbeit dauert vom November 1960 bis März 1961. Der BM besteht aus Bayerischen Muschelkalkstein.

Höhe: 1,50 Meter
Breite: 1,50 Meter
Gewicht vor Verarbeitung: 90 Zentner
Gewicht nach Verarbeitung: 30 Zentner (1,5 Tonnen)
Kosten: 4.750,- DM
Inschrift BERLIN 430 km mit erhabenen Berliner Bär
Rückseite 17. Juni 1953

Die Aufstellung des BM muß im Frühjahr ca. im März / April 1961 gewesen sein. Ein genaues Datum ist nicht bekannt.
Der BM befindet sich weiterhin auf dem Bürgersteig des Berliner Rings, etwa 15 m hinter der Kreuzung Warendorfer Straße; wurde demnach nie versetzt.

Für die Pflege des Steines ist der städtische Baubetriebshof zuständig. Nach Rücksprache mit diesem befindet sich der BM in einem guten Zustand.

Der Berliner Meilenstein steht nicht unter Denkmalschutz.

Quelle
Stadt Oelde, Fachdienst Rats- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Verein der Berliner Bärenfreunde e.V. hat am 23.01.2017 Antrag auf Denkmalschutz für den Berliner Meilenstein in Oelde / Nordrhein-Westfalen gestellt.