Berliner Bärenfreunde e.V.

Freitag, 19. April 2019

Programmübersicht – Symposium zum Berliner Bärenzwinger

Pressemitteilung Nr. 437/2018 vom 19.10.2018

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, infor
miert:

Am 26. und 27. Oktober 2018 veranstaltet das künstlerische Leitungsteam des Berliner Bärenzwingers ein Symposium, bei dem künstlerische, wissenschaftliche und stadtpolitische Positionen zusammenkommen, um die vergangene, gegenwärtige und zukünftige Nutzung, Funktion und Bedeutung des Orts gemeinsam zu diskutieren. Das Symposium findet jeweils von 10 bis 17 Uhr im Hoffmann-Saal des Märkischen Museums statt.

Anmeldungen sind möglich unter: symposium@baerenzwinger.berlin
Das Symposium findet in deutscher Sprache statt.
Der Eintritt ist frei.

Programmübersicht

Freitag, 26.10.2018 | Hoffmann-Saal, Märkisches Museum
10:15 Uhr: Begrüßung

Panel 1 – Spuren des Animalischen | Moderation: Julia Heunemann
10:30 – 10:55 Uhr: Dr. Hanna Engelmeier, Timothy Treadwell schult um. Anthropomorphismus in Werner Herzogs »Grizzly Man«
10:55 – 11:20 Uhr: Sven Wirth, Spuren bärlicher Agency
11:20 – 11:45 Uhr: Friederike Kersten (Neozoon), Bearly Legal
11:45 – 12:05 Uhr: Diskussionsrunde

Panel 2 – Architekturen der Segregation | Moderation: Anne Hölck
13:10 – 13:35 Uhr: Sarah Sander, Sehen und Gesehenwerden – Architektonische Anordnungen der Un/Sichtbarkeiten
13:35 – 14:00 Uhr: Prof. Dr. Natascha Meuser, Architektur im Zoo. Theorie und Geschichte einer Bautypologie
14:00 – 14:25 Uhr: Dr. Christina Katharina May, Gefährliche Nähe – die Inszenierung von Distanz in zoologischen Schauanordnungen
14:25 – 14:50 Uhr: Kerstin Honeit, Shifting the spectacle?
14:50 – 15:10 Uhr: Diskussionsrunde

Panel 3 – Projektionen der Ununterscheidbarkeit | Moderation: Lena J. Reisner
15:45 – 16:10 Uhr: Hanns Lennart Wiesner, uma perspectiva circular – eine zirkuläre Perspektive
16:10 – 16:35 Uhr: Sandra Bartoli, Tiergarten, Landscape of Transgression
16:35 – 17:00 Uhr: Mirjam Thomann, meeting with the other as such, but still, oh well
17:00 – 17:20 Uhr: Abschlussdiskussion

Samstag, 27.10.2018 | Hoffmann-Saal, Märkisches Museum
10:15 Uhr: Begrüßung

Panel 1 – Kunst und Öffentlichkeit | Moderation: Susanne Weiß
10:30 – 10:55 Uhr: Dr. Constanze von Marlin, Kunst im öffentlichen Raum zwischen Kunstgattung und politischer Aktion
10:55 – 11:20 Uhr: Dr. Sacha Kagan, A Plea for Artful Public Policies (queering convivialism and cultivating urban spaces of possibilities)
11:20 – 11:45 Uhr: Alexander Koch, Die Neuen Auftraggeber als Strukturmodell für eine zeitgenössische Kultur im Bürgerauftrag
11:45 – 12:05 Uhr: Diskussionsrunde

Panel 2 – Bedingungen ortsspezifischer Kunstpraktiken | Moderation: Natalie Keppler
13:10 – 13:35 Uhr: Claudia Bosse, archäologien in der zeit
13:35 – 14:00 Uhr: Ellen Blumenstein, Der Bärenzwinger als kulturelles Desiderat
14:00 – 14:20 Uhr: Diskussionsrunde

Panel 3 – Künstlerisch-kulturelle Zwischennutzung, Stadtentwicklung und Denkmalschutz | Moderation: Judith Laub
15:00 – 15:25 Uhr: Dr. Imke Woelk, Eine andere Natur
15:25 – 15:50 Uhr: Dr. Christoph Rauhut
15:50 – 16:15 Uhr: Dr. Nele Güntheroth, Aneignung eines Stadtraums – zur Entwicklung des Quartiers am Kölnischen Parks
16:15 – 16:35 Uhr: Abschlussdiskussion

Das ausführliche, tagesaktuelle Programm finden Sie auf unserer Website: www.baerenzwinger.berlin

Aufgrund zahlreicher Krankheitsfälle haben wir entschieden, das für den dritten Tag angesetzte Arbeitstreffen zu den Nutzungspotenzialen und -perspektiven des Bärenzwingers auf Februar 2019 zu verschieben.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres/Sharing Heritage 2018. Einen herzlichen Dank an das Märkische Museum, das uns seine Räumlichkeiten während des Symposiums zur Verfügung stellt.

Symposium »Berliner Bärenzwinger«: 26.10. und 27.10.2018
Veranstaltungsort: Märkisches Museum, Hoffmann-Saal, Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin
Der Hoffmann-Saal ist barrierefrei erreichbar.

Bärenzwinger, Im Köllnischen Park, 10179 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 12 – 18 Uhr | Der Eintritt ist frei.
Der Bärenzwinger ist barrierefrei erreichbar. Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Rufnummer (030) 9018 37461 oder per E-Mail an: info@baerenzwinger.berlin

Medienkontakt: #kulturmitte
Fachbereich Kunst und Kultur: Tanja Paskalew, Tel. (030) 2888 4454