Berliner Bärenfreunde e.V.

Donnerstag, 21. Februar 2019

Tryp Hotel, Berlin Mitte, Chausseestraße 33, 10115 Berlin

Das Tryp Hotel wurde im April 2018 auf Hotel Berlin Mitte by Melia umbenannt.

Wir haben ja schon einige Male über die Arbeiten der innerfields berichtet. Jetzt wurde ein grüner Street Art Bär auf die Mauer im Innenhof des Tryp Hotel, nach der Wärmedämmung, zwei Mal gemalt. Die Arbeit hat 10 Tage gedauert. Das Motiv wurde zu Dritt umgesetzt. 23 Liter Fassadenfarbe und 33 Sprühdosen wurden dafür benötigt. Die Maße sind 16m x 10m.

Foto © innerfields GbR

Die Gestaltung der Brandschutzwand im Innenhof des Tryp Hotels Berlin spiegelt den Berliner „Schmuddelcharm“, und setzt ihn in den Kontrast zu der perfekten Hotelfassade.

Verschiedene Elemente aus Graffity und der Streetart bespielen die Wand, lassen aber genug Raum um die alte Fassade durchscheinen zu lassen, und so den die Abgerockte Wirkung zu verstärken. Der Bär als das Symbol Berlins beteiligt sich mit der berüchtigten „Berliner Schnautze“ an der Verschönerung des monotonen Graus. Durch seine Fotorealistischen Elemente wird er zu Eyechatcher, und ganz im Sinne King Kongs, zum Überraschungsgast der Hotelbesucher.

Im Folgenden eine Dechiffrierung der Graffity Glyphen:

1: Friedenstaube von Emess (Berliner Streetartist)/ Schablonentechnik

2: Vive la noche, viva Berlin

3: I BLN (I love Berlin)/ Farbrollengraffity

4: Arm aber Sexy/ Tag (schnelles Graffity)

5: Incredible WildStyle (Name einer Berliner Graffity- crew)/ Tag

6: De Berlin al Cielo/ Tag

7: Tryp/ aufwendiger Graffitystyle sog. Wildstyle

8: Berlin/ Farbrollengraffity

9: B Mitte/ Schnelles Graffity sog. Throw up

10: This is my Tryp/ Farbrollengraffity

11: Tryp/ Grosses Graffity sog. Bombing

12: innerfields

13: Berlin el placer de lo prohibido/ Tag

14/ 15/ 16:

Streetartfiguren die aus einer Linie gezogen wurden sog. Oneliner

 

Jakob Tory Bardou

innerfields GbR

Admiralstraße 20

10999 Berlin