Berliner Bärenfreunde e.V.

Sonntag, 18. August 2019

Nante, Jette & Julchen Spielfiguren von 1969

Ein bedeutender Hersteller von Aufstellfiguren aus Kunststoff in der DDR war die Firma Richard Mahr aus Steinach/ Thüringen. Die Firma wurde 1900 gegründet. Die Fima wuchs über die Jahrzahnte bis 1972 zu einem der wichtigsten Aufstell- und Figurenfigurenhersteller.

Die Firma wurde 1972, wie viele andere Betriebe, in der DDR enteignet. Zum VEB Marolin-Plastic umgewandelt und blieb noch relativ selbstständig in ihrer Firmenpolitik. Das änderte sich 1975, als alle Spielzeughersteller in Steinach/ Thüringen zum VEB Plaho (Plast und Holzspielwaren) zusammengelegt wurden. Von nun an wurde aus dieser Firma  der VEB Plaho, Betriebsteil 8.

Nach der Wende  wurde der Betrieb im Juni 1990 reprivatisiert und den Alteigentümern zurückgegeben. Diese wagten einen Neuanfang.

Durch Zufall entdeckte man bei Aufräumungsarbeiten die alte, verloren geglaubte Rezeptur der Original-MAROLIN–Masse auf einer Kellertür. Somit war der Start zur Wiederbelebung dieser traditionellen Handwerkskunst gegeben. Spieltiere und Krippenfiguren aus Kunststoff und Figuren aus Papiermaché sind Bestandteil des Firmensortimentes.Am 10.05.1969 kam eine Braunbärengruppe  auf den Markt. Sie besteht aus einem Braunbären und zwei Jungbären und kostete 2 M.

Die Verpackung trägt folgende Kennzeichnung:

VEB Plaho  BT 8 6406  Steinach/ Thüringen

HSL Nr. 54 86 300   ELN Nr. 182 38 630   Art.-Nr. 1752

Auszugweise: 

DDR – Figurenkatalog Teil II  Kunststoffaufstellfiguren

Wir danken Jürgen R. Schüler für seine freundliche Unterstützung.

Nante 1949-1979), Jette (1949- 1984) und Julchen (1953-1990), ihre Tochter lebten zusammen im Berliner Bärenzwinger im Köllnischen Park.

Auch diese drei Bären müssen von Plaho sein, obwohl der Firmenname fehlt.

Die Kennzeichnung der Verpackung mit HSL Nr., ELN Nr. und Art.-Nr. ist identisch und wird nur ergänzt durch die Inschrift Berlin-Hauptstadt der DDR. Die Rückseite der Papierverpackung zieren drei Bären.